Ohne Kewood

Schwäche eines starken Bodenes

70% aller männlichen Ausfälle im Bett sind nicht organische, aber äußerst psychologische Gründe. Aber auch wenn die Ursprünge dieses intimen Problems nur in der Physiologie eines Mannes liegen, und dann nicht alle hoffnungslos.

Seit 1988 wurde ein beleidigender Begriff „Impotenz“ wissenschaftlich umbenannt, und daher neutrale Definition – erektile Dysfunktion (ED). Trotzdem hat sich die Essenz des Phänomens davon natürlich nicht geändert. Entscheiden Sie sich in Bezug auf: Ed ​​ist definiert als der Unfähigkeit eines Mannes, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, die ausreicht, um einen normalen Geschlechtsverkehr auszuführen. Im Gegensatz zu früheren Definitionen ist dies mehr „unscharf“, der mit Unterschieden in den Methoden und Kriterien für die Diagnose, wütend und t verbunden ist.D. Ed hat grundsätzlich viele Gründe, und in den meisten Fällen ist nur ein Symptom anderer Krankheiten. Zuckerdiabetes, arterielle Hypertonie, Beschädigung des kardiovaskulären Systems, Läsion des Herz-Kreislauf-Systems, Rauchen wird von fast 80% der Fälle von ED bestimmt. Harmonische Verstöße – Testosteronmangel – 30%.

Normen beim Sex passieren nicht

Ed ist vorübergehend und widerstandsfähig. Eine weitere störende Errichtung kann für eine Woche stress, übertragene Erkrankungen, Überarbeiten und t. D. Beständige Unfähigkeit zur Durchführung von verheirateten Pflichten (mehr als ein paar Monate) erfordert eine unmittelbare Umfrage. Meistens müssen Ärzte jedoch mit Pseudo-Impotenz umgehen, die Gründe, für die nicht mit der Physiologie verbunden sind, und sie sind tief in der männlichen Psyche beschädigt. Es ist bekannt, dass starke Geschlechtsvertreter äußerst schmerzhaft auf die geringsten Misserfolge beim Sex reagieren. Nur nur ein Paar untätiger Kommentare – und ein gesunder junger Mann in der Farbe der Jahre Risiken, um das fertige „aggotent“ zu werden. Ja und die Norm in einer solchen zarten Kugel – die Sache ist so konditional, dass es absolut unmöglich ist, bestimmte „korrekte“ Zahlen und Indikatoren mitzubringen. Es hängt alles von Alter, Temperament, individuellen Eigenschaften, Tätigkeitsbereiche, Lebensständen, persönlichen Menschenbeziehungen usw. ab. D.

Wir haben immer noch keine Kultur, um Ärzte anzurufen (enge Spezialisten). Oft entscheiden intime Probleme von Männern über die Empfehlungen von Apothekenarbeitern, den Rat von Freunden, Empfehlungen von Psychiatern, Venereologen und t. D. Sie müssen sich an einen Urologe-Andrologen wenden.

Psychogen ed wird effizient behandelt, wenn nicht mit einem „Opfer“, sondern mit einem Paar insgesamt. Neben der Psychotherapie werden moderne Medikamente eingesetzt, deren Wirksamkeit viel höher ist als die der Medikamente der vorherigen Generation.

Wenn nur diagnostiziert wird

Nicht selten in einem psychogenen Ed, ein Mann bleibt die morgendliche Erektion und keine Probleme ergeben sich beim Masturbation. Wenn Psychologie unter keinen Umständen keine normale Erektion hat. Und dann in der Herrengesundheit müssen Sie im Detail verstehen.

Unter den organischen Ursachen der erektilen Dysfunktion ist die häufigste vaskuläre Pathologie: entweder ein schwacher Zufluss von Blutblut zu einem Geschlechtermitglied oder einem Blutstagernuss. Im ersten Fall wird die Erektion mit großer Schwierigkeit erreicht, und ihre Qualität bleibt viel zu wünschen übrig. In der zweiten Version kommt es im Gegenteil, der männliche Körper schnell zu einem Zustand vollständiger Kampfbereitschaft, aber dieser Zustand endet so schnell, dass es manchmal nicht an der Zeit ist, in den Fall des Mount-Lovers zu gelangen. Solche Verstöße können ergeben werden, wenn sie den Berufsgefahren ausgesetzt sind, zum Beispiel, Fahrer oder Haushaltsarbeit, systematische Überhitzung, Unterkühlung, Hochfrequenzströme, Vibrationen, Leistungsqualität. Für Erkrankungen: Endarteritis, Atherosklerose großer Arterien, Krampfadern sowie infolge von Verletzungen der genitalen Organe und der nahegelegenen Stoffen.

Patienten und ihre Ehepartner sollten sich der negativen Auswirkungen der erzwungenen Pausen im sexuellen Leben auf das Wohlergehen von Männern und Frauen im Allgemeinen bewusst sein.

Ultraschall-Doppler gilt für die Diagnose. Der Mann wird mit einem erotischen Journal ausgezeichnet, mit dem er sich in einem separaten Raum zurückzieht, dann wird die Sensoren an dem Sexualmitglied befestigt, es wird an dem Blutbuss gemessen. Enthüllte vaskuläre Pathologien werden mit chirurgischen oder Medikamenten behandelt.

Lassen Sie die Würde nicht fallen!

Unter der beiliegenden Erktilerkrankung sind Dysfunktion die häufigste – Hypertonie und Diabetes. Sowie neurologische und endokrine Krankheiten. Androgene (vom griechischen Mann + Produktion) t.E. Männergenitalien werden in den Hodeneiern und dem Kern hergestellt. Testosteron hat die größte Aktivität. Es betrifft körperliche, sexuelle und emotionale Tätigkeit. Die Reduzierung der Blutkonzentration bei Männern kann zu bestimmten klinischen Manifestationen führen, z. B. einer Abnahme der sexuellen Aktivität und Leistung.

Um diese Verstöße zu diagnostizieren, müssen Sie Tests an Hormone bestehen und ggf., um MRI-Gehirn zu führen. Aber chronische Prostatitis, die im Gegensatz zum gemeinsamen Urteilsvermögen, führt nicht zu Impotenz, sondern verursacht so starke Schmerzen, dass der Mann den Wunsch der Nähe verschwindet.

Die meisten Probleme, die zur Verschlechterung oder sogar Abwesenheit der Erektion führen, können unter Verwendung einer angemessenen Behandlung gelöst werden. Es gibt jedoch andere Pathologien, die Sklerosation von Kavernösen Körpern des Penis. Bei dieser Krankheit wird das empfindliche elastische Gewebe der Nährstoffkörper des Genitalorgans durch ein raues Bindegewebe ersetzt, das keine Erektion bereitstellen kann. Ursachen – Penisverletzungen, mehrere Injektionen im Körper und sogar zu hart, viele Stunden Liebesübungen, in denen ein Mann versucht, die Ejakulation so lange wie möglich zu verzögern. Sexgigant, denken Sie daran, dass alles in Maßen gut ist!

Die beste Impulsionsprävention ist ein gesunder Lebensstil, Sport, sorgfältige Haltung gegenüber Alkohol und anderen schädlichen Substanzen, regelmäßiges sexuelles Leben ohne lange Abstinenz und sexuelle Exzesse.

Liebe bis in den Tod

Einige Medikamente können die Erektion verhindern. Der Effekt von „contralex“ hat hypotensive Medikamente, aber einige völlig harmlose Drogen, beispielsweise Antihistaminika – psychotrope, sagen, bekannte Dimder. So kann es nicht mehr als 5 Tage trinken.

Sollte auch nicht mit Hilfe von männlichen Medikamenten in Selbstmedikamente beschäftigt sein. Überdosis führt zur allgemeinen Erschöpfung des Körpers. Besonders vorsichtig sollte Kerne sein: Die Begrüßung „Viagra“ zusammen mit Nitroglycerin droht sie mit traurigen Konsequenzen.

Das angesammelte Erlebnis der Behandlung von ED, der rationalen Nutzung von Drogen und Technologien ermöglicht es, dass viele Patienten die sexuelle Aktivität, die Qualität von Erektionen mit einem Mindestrisiko von Nebenwirkungen der Behandlung wiederherstellen können.

Melden Sie sich für eine Konsultation eines High-Qualifikations-Urologe an, können Sie in der KGB-Nummer 31. Wir bieten eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung in Fällen von Komplexitätsgrad an.

Sie können sich anmelden am bezahlten Empfang zum Arzt am Telefon Beratendes und diagnostisches Zentrum +7 (499) 936-99-89, oder das Formular ausfüllen.

Die Bedingungen für die Bereitstellung von kostenpflichtigen Dienstleistungen finden Sie hier

Mit einem Termin vereinbaren Politik oms und Richtung Sie können telefonisch +7 (499) 936-99-71.